Wissenschaft und Comics

Der komplexe Charakter gesellschaftlicher Herausforderungen erfordert nicht nur interdisziplinäre Wissenschaften, sondern auch neue Arten der Wissensvermittlung und Wissensgenerierung. Durch seine Multidimensionalität bietet die Form des Comic eine ganz neue Bandbreite an Sichtweisen, die das Potenzial haben, uns über den Tellerrand sehen zu lassen. Das Zusammenspiel von Text und Bild und den Räumen dazwischen, die Möglichkeit, von Narrativ zu Information zu wechseln, in Zeit und Raum zu springen und die Perspektiven zu verändern sind beste Voraussetzungen dafür, komplexe Themen verständlich zu machen.

Seit 2010 setzt sich mint wissen mit dieser faszinierenden Form der Wissens-vermittlung auseinander und erweitert durch fruchtbare Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus verschiedensten Disziplinen beständig den eigenen Horizont.

Cover Patientenaufklärung

Patientenaufklärung Charité

Patientenaufklärung für eine Linksherzkatheter-Untersuchung an der Charité Universitätsmedizin Berlin als Comic.

Herausgeberinnen und Autorinnen:
Dr. med. Anna Brecht, Prof. Dr. med. Verena Stangl
Wissenschaftliche Mitarbeit:
Linde Gao
Konzept und Skript:
Alexandra Hamann
Zeichnungen und Layout:
» Sophia Martineck

Coverillustration von Aike Arndt

Der urbane Planet - Wie Städte unsere Zukunft sichern

Der Comic zur globalen Urbanisierung erscheint zur » UN-Konferenz Habitat III in Quito, Ecuador, vom 17. – 20. Oktober 2016. Er zeigt die zentralen Aussagen des neuen Gutachtens des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), » Der Umzug der Menschheit – Die transformative Kraft der Städte als unterhaltsame Erzählung, umgesetzt von fünf internationalen Künstler_innen aus aller Welt.

» mehr

Coverillustration von Ruohan Wang

Die Anthropozän-Küche

Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor - in zehn Speisen um die Welt

Ein Wissenscomic

Haben wir die richtigen Rezepte für die Welt von morgen?

Wissenschaft trifft Comic: Zwölf Zeichnerinnen und Zeichner unterschiedlicher Kulturen nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Kontinente und gewähren mit ihren subjektiv erzählten und individuell illustrierten Geschichten einen faszinierenden Einblick in die Vielfalt der Ernährungsgewohnheiten und Esskulturen der Welt. Dabei wird der verschiedenartige Umgang der Menschen mit verfügbaren Ressourcen sichtbar und dessen Auswirkungen auf die globalen Stoffflüsse aufgezeigt. Eine zentrale Rolle spielt hier der Phosphor mit seiner überragenden Bedeutung für alles Lebendige.
Die inhaltliche Gestaltung des Comics steht im Zeichen des Eintritts in eine neue
erdgeschichtliche Epoche – das Anthropozän, das Zeitalter des Menschen. In unserem globalen Wirken hinterlassen wir zunehmend Spuren, die unseren Planeten dauerhaft verändern. Gerade die Küche ist ein zentraler Ort, in dem diese Zusammenhänge auf individueller Ebene aufscheinen, denn ähnlich wie die im Buch dargestellten Personen ist jeder einzelne von uns Verbraucher und damit auch Auftraggeber mannigfacher Produktionsketten und gestaltet so die Welt, in der wir leben, mit.

» mehr

Covergestaltung von Henning Wagenbreth

Anthropozän - 30 Meilensteine auf dem Weg in ein neues Erdzeitalter

Eine Comic-Anthologie

25 Studierende der Illustratorenklasse von » Henning Wagenbreth der Universität der Künste, Berlin zeichnen 30 Kurzgeschichten zu Exponaten des Deutschen Museums in München. Die Exponate sind Teil der weltweit ersten großen » Sonderausstellung zu dem brennenden Gegenwart- und Zukunftsthema "Anthropozän", die am 5. Dezember 2014 in München eröffnet wird. Die Ausstellung geht auf einen Vorschlag von » Reinhold Leinfelder zurück und ist gemeinsam mit dem » Rachel Carson Center for Environment and Society entwickelt worden.

Da viele Objekte, die im Museum zu sehen sind und wichtige historische Wegmarken ins Anthropozän repräsentieren, nicht aus ihren Abteilungen herausgenommen und in die Sonderausstellung eingebaut werden konnten, mussten wir in anderer, kreativer Weise eine Verbindung finden. » mehr

Cover "Die große Transformation"

Die große Transformation. Klima - kriegen wir die Kurve?

Der Sachcomic "Die große Transformation. Klima - Kriegen wir die Kurve?" übersetzt ein an die Politik gerichtetes Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (» WBGU) in bildbasierte Narrative. Im Kern des Gutachtens steht der Vorschlag zu einem Gesellschaftsvertrag für die Große Transformation. Daher ließ sich der WBGU gerne überzeugen, neue Wege einzuschlagen, um diesem Gutachen eine noch weitere Verbreitung zu geben.

» mehr